LERDA e.V.
Lausitzer Arbeitsgemeinschaft für ingenieurtechnische
Forschung und Entwicklung

  Telefon/Telefax: 03576 /20 74 88 |  E-Mail:info@iav-schoensee.de               ©  designed by Karl-Heinz Schmidl LERDA e.V

HOME.

REFERENZEN.

AKTUELLE PROJEKTE.

BIOMASSE AUS CO2.

REGIONALKONFERENZEN.

INTERNATIONALE GARTENSCHAU.

ÖKOLOGIE LAUSITZ.

PARTNER.

VEREIN.

IMPRESSUM.

Lausitz Engineering Research and Development Association

Lausitzer Arbeitsgemeinschaft für ingenieurtechnische

Forschung und Entwicklung -LERDA e.V.

Die Arbeitsgemeinschaft stellt sich die Aufgabe, im Rahmen des Lausitz-Projektes, einen nachhaltigen Beitrag zur wirtschaftlichen und demografischen Belebung und Weiterentwicklung der Lausitz zu leisten.

Das Lausitz-Projekt stellt sich der, jede positive gesellschaftliche Weiterentwicklung hemmenden, Entsolidarisierung entgegen und will den Menschen vor Ort ermutigen, motiviert durch seine Heimatliebe, aus eigener Kraft zukunftssichernde Ziele zu verwirklichen.

Die Arbeitsgemeinschaft verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke und wahrt Neutralität gegenüber parteipolitischen und verbandsbezogenen Interessen.

Die demographische Entwicklung und die wirtschaftliche Situation des Kreises Görlitz führte zur Verschärfung der Netzbetreibungskosten, die die Verbraucher zunehmend belasten. Die Nutzung der Braunkohle als Energieträger ist nicht nur für den Landkreis Görlitz, sondern auch im nationalen Maßstab, nach wie vor bestimmend. Bedingt durch steigende Erdöl- und Erdgaspreise sowie einem zunehmenden Bewusstsein über Folgen eines deutlich spürbaren Klimawandels erfährt die Nutzung erneuerbarer Energien zur Strom- und Wärmebereitstellung eine rasante Entwicklung. Es ist eine Neuordnung der nationalen Energiewirtschaft mit dem Ziel erforderlich, die ständige Verfügbarkeit von Elektroenergie zu gewährleisten. Ziel von LERDA e.V. ist es, Mittel und Wege zur nachhaltigen Verbesserung der energiepolitischen Situation des Kreises Görlitz aufzuzeigen sowie partnerschaftlich technische Lösungen und Maßnahmen zur effizienten Bereitstellung der notwendigen Energie für die Bevölkerung und die Wirtschaft darzustellen. Gleichzeitig gewinnt der Ausbau der Infrastruktur im Kreis Weißwasser wachsende Bedeutung.

Durch Maßnahmen, wie die Durchführung einer Internationalen Gartenausstellung im Altkreis Weißwasser 2027, soll die wirtschaftliche  Entwicklung und die Infrastruktur in der Region nachhaltig verbessert werden. Gleichzeitig ist das Monitoring  der ökologischen Entwicklung, speziell zum Wasserhaushalt in der Lausitz, eine Maßnahme, die Lerda e.V. als Moderator dieser Untersuchungen begleitet.